1. AKTUELLES
  2. BILDUNG
  3. FREIZEIT&TOURISMUS
  4. GESUNDHEIT&SOZIALES
  5. KINDER&JUGEND
  6. KULTUR&GESCHICHTE
  7. POLITIK
  8. REGIONALPOLIZEI
  9. SENIORENZENTRUM
  10. SICHERHEIT
  11. STADTBIBLIOTHEK
  12. STADTVERWALTUNG
  13. UMWELT&VERKEHR
  14. WIRTSCHAFT
  15. ZAHLEN&FAKTEN
  16. IMPRESSUM
Grundlagen für den Zusammenschluss-Vertrag zwischen Zofingen und Uerkheim werden auf den neuesten Stand gebracht

17.01.2012 - Im Hinblick auf einen möglichen Zusammenschluss zwischen Zofingen und Uerkheim werden die Grundlagenpapiere in den kommenden Monaten auf einen aktuellen Stand gebracht. Dazu werden die im Jahr 2009 im Rahmen der ersten Abklärungen eingesetzten Projektgruppen beider Gemeinden ihre damals erstellten Berichte nochmals prüfen und aktualisieren. Die Bevölkerung von Uerkheim und Zofingen wird sich anschliessend in einem öffentlichen Mitwirkungsverfahren vor den Sommerferien 2012 zum Entwurf des überarbeiteten Zusammenschluss-Vertrages äussern können.

Im November 2011 haben die Exekutiven der beiden Gemeinden Zofingen und Uerkheim beschlossen, die im Jahr 2009 gestoppten Abklärungen für einen Zusammenschluss zwischen Uerkheim und Zofingen wieder aufzunehmen. Dies nach dem klaren Ja des Grossen Rates zur regierungsrätlichen Vorlage für die Unterstützung von Gemeindezusammenschlüssen.

In der Zwischenzeit hat die Projektleitung Uerkheim-Zofingen den Fahrplan für die nächsten Schritte im Zusammenschluss-Projekt der beiden Gemeinden ausgearbeitet. Dieser sieht vor, dass die im Jahr 2009 im Rahmen der ersten Abklärungen erarbeiteten Grundlagen nochmals kritisch geprüft und – falls nötig – angepasst werden. Dazu werden die im Jahr 2009 eingesetzten Projektgruppen beider Gemeinden beauftragt, ihre seinerzeitigen Berichte auf einen aktuellen Stand zu bringen. Diese Berichte wiederum bilden die Grundlage für den Zusammenschluss-Vertrag (Fusionsvertrag) zwischen den beiden Gemeinden.

Die Exekutiven der beiden Gemeinden wollen anschliessend vor den Sommerferien 2012 ein öffentliches Mitwirkungsverfahren durchführen, damit sich die Bevölkerung von Uerkheim und Zofingen zum überarbeiteten Entwurf des Zusammenschluss-Vertrags nochmals äussern kann. Im Herbst 2012 sollen dann gemäss Fahrplan die Gemeindeversammlung Uerkheim bzw. der Einwohnerrat Zofingen über den Zusammenschluss-Vertrag beraten und Beschluss fassen. Die in beiden Gemeinden erforderliche Volksabstimmung ist dann für den 20. Januar 2013 vorgesehen. Ziel ist die Umsetzung eines eventuellen Zusammenschlusses auf den 1. Januar 2014.





STADTBÜRO mehr
Stadthaus Kirchplatz
Kirchplatz 26
4800 Zofingen
T 062 745 71 72
F 062 745 71 74
stadtbuero@zofingen.ch
www.zofingen.ch
 
SBB-Tageskarten mehr
Bei uns stehen Ihnen jeden Tag acht Tageskarten zur Verfügung

 
Baustellenübersicht mehr
Informieren Sie sich über die aktuelle Baustellensituation.

 
Führungen und Pauschalangebote mehr
Attraktive Führungen und Spezialangebote des Stadtbüros

 
Agenda mehr