1. AKTUELLES
  2. BILDUNG
  3. FREIZEIT&TOURISMUS
  4. GESUNDHEIT&SOZIALES
  5. KINDER&JUGEND
  6. KULTUR&GESCHICHTE
  7. POLITIK
  8. REGIONALPOLIZEI
  9. SENIORENZENTRUM
  10. SICHERHEIT
  11. STADTBIBLIOTHEK
  12. STADTVERWALTUNG
  13. UMWELT&VERKEHR
  14. WIRTSCHAFT
  15. ZAHLEN&FAKTEN
  16. IMPRESSUM

Exekutiven wollen Machbarkeitsabklärungen „Zusammenschluss Zofingen – Brittnau“ weiterführen


03.08.11 - Nach dem Willen der Exekutiven von Zofingen und Brittnau soll dem Einwohnerrat bzw. der Gemeindeversammlung ein Mandat für vertiefte Machbarkeitsabklärungen für einen Zusammenschluss der beiden Gemeinden beantragt werden. Dies, nachdem die Analyse im Vorprojekt zur finanziellen Machbarkeit ein positives Bild ergeben hat. Voraussetzung für die Weiterarbeit am Projekt ist jedoch die Annahme der neuen regierungsrätlichen Vorlage für die Unterstützung von Gemeindezusammenschlüssen durch den Grossen Rat.

Im Juni 2011 fand eine weitere, gemeinsame Besprechung der beiden Exekutiven von Zofingen und Brittnau zum Thema eines möglichen Zusammenschlusses der beiden Gemeinden statt. Grundlage bildeten dabei die Erkenntnisse aus dem Vorprojekt, in welchem die finanzielle Machbarkeit eines allfälligen Zusammenschlusses geprüft worden war. Die mit der finanziellen „Auslegeordnung“ beauftragte, paritätisch zusammengesetzte Arbeitsgruppe, welche von der BDO AG unterstützt worden war, zeichnete dabei grundsätzlich ein positives Bild.

Eine zentrale Voraussetzung für die Weiterführung des Zusammenschluss-Projektes ist jedoch die Annahme der neuen regierungsrätlichen Vorlage für die Unterstützung von Gemeindezusammen-schlüssen durch den Grossen Rat voraussichtlich im November 2011. Erst mit diesen rechtlichen Vorgaben, welche die finanzielle Unterstützung von Gemeindezusammenschlüssen regeln, wäre ein Zusammenschluss der beiden Gemeinden Brittnau und Zofingen auch finanziell tragbar. Kernpunkt ist dabei die Finanzausgleichgarantie, dank welcher die neu zusammengeschlossene Gemeinde auch nach der Fusion noch acht weitere Jahre von Finanzausgleichzahlungen profitieren könnte.

Ausserordentliche Gemeindeversammlung am 22. Februar 2012 in Brittnau
Der Grosse Rat wird voraussichtlich im November dieses Jahres in zweiter Lesung über die regie-rungsrätliche Vorlage zur Unterstützung von Gemeindezusammenschlüssen entscheiden. Bei einem positiven Beschluss, von dem nach dem Ergebnis der Erstberatung ausgegangen werden kann, wollen die beiden Exekutiven von Brittnau und Zofingen ihren zuständigen Gremien ein Mandat für vertiefte Machbarkeitsabklärungen hinsichtlich eines Zusammenschlusses der beiden Gemeinden beantragen.

Dafür werden nach Rechtskraft der grossrätlichen Beschlüsse Vorlagen an die Gemeindeversamm-lung Brittnau und den Einwohnerrat Zofingen vorbereitet. Diese beinhalten einerseits die Erteilung des entsprechenden Mandats für die Machbarkeitsabklärungen an die Exekutive und anderseits die Bewilligung eines Verpflichtungskredits für die Abklärungen. Der Gemeinderat Brittnau sieht vor, für die Behandlung dieses wichtigen Geschäftes am Mittwoch, 22. Februar 2012 eine ausserordentli-che Gemeindeversammlung einzuberufen. Die Behandlung im Einwohnerrat Zofingen soll dann in der Sitzung vom 26. März 2012 erfolgen. Bei positiven Ergebnissen in beiden Gremien ist vorgese-hen, die Machbarkeitsabklärungen anschliessend in beiden Gemeinden im Rahmen eines partizipa-tiven Prozesses, d.h. unter Einbezug von möglichst grossen Teilen der Bevölkerung, Vereinen, Inte-ressengruppen usw., durchzuführen.

Sofern die vertieften Machbarkeitsabklärungen ebenfalls ein positives Gesamtbild ergeben, würde ein Zusammenschlussvertrag ausgearbeitet, welcher dem Einwohnerrat Zofingen bzw. der Gemein-deversammlung Brittnau zur Beratung und Beschlussfassung unterbreitet wird. Anschliessend erfolgt die obligatorische Volksabstimmung in beiden Gemeinden. Ein Zusammenschluss wäre unter den genannten Voraussetzungen frühestens auf Anfang 2016 denkbar.

Erste Gespräche bereits im September 2010
Die Exekutiven der Gemeinden Brittnau und Zofingen sowie Vertretungen der beiden Verwaltungen hatten sich bereits im September 2010 im Rahmen eines gemeinsamen Workshops getroffen, um über die Machbarkeit eines allfälligen Zusammenschlusses zwischen Zofingen und Brittnau zu diskutieren. Dabei wurde unter anderem eine gemeinsame Vision entwickelt, wie eine zusammengeschlossene Gemeinde Zofingen-Brittnau im Jahr 2020 aussehen könnte. In ihrer abschliessenden Würdigung kamen die Exekutivmitglieder damals zum Schluss, dass bei einem Zusammenschluss von Brittnau mit Zofingen durchaus ein beträchtliches Entwicklungspotenzial vorhanden sei, welches als Chance für eine gemeinsame Zukunft genutzt werden könnte.





STADTBÜRO mehr
Stadthaus Kirchplatz
Kirchplatz 26
4800 Zofingen
T 062 745 71 72
F 062 745 71 74
stadtbuero@zofingen.ch
www.zofingen.ch
 
SBB-Tageskarten mehr
Bei uns stehen Ihnen jeden Tag acht Tageskarten zur Verfügung

 
Baustellenübersicht mehr
Informieren Sie sich über die aktuelle Baustellensituation.

 
Führungen und Pauschalangebote mehr
Attraktive Führungen und Spezialangebote des Stadtbüros

 
Agenda mehr