Direkt zum Inhalt springen

Lesementoring

So kann eine Lesementoring-Stunde in der Stadtbibliothek aussehen.

Wenn in der Stadtbibliothek Zofingen ein Kind und eine erwachsene Person über ein Buch gebeugt laut lachen oder vergnügt ein Buchstaben-Memory spielen, dann ist es höchstwahrscheinlich ein Lesetandem des Projektes Lesementoring.

Das Lesementoring ist ein zentraler Baustein im gezielten Angebot der Sprach- und Leseförderung der Stadtbibliothek Zofingen. Seit August 2016 lesen Kinder ab der 2. Primarschulklasse im Tandem mit einer Lesementorin oder einem Lesementoren in den Räumlichkeiten der Bibliothek.

Lesementoring ist keine Nachhilfestunde. Das Ziel ist es, in entspannter Atmosphäre zu lesen – zu zweit oder abwechslungsweise -, über das Gelesene zu sprechen oder auch mal zur Auflockerung ein kleines Sprachspiel zu veranstalten. Durch den spielerischen Umgang mit Sprache und Text werden Lesedefizite abgebaut und Lesen macht plötzlich richtig Spass.

Ein Lesementoring-Jahr startet mit Schulbeginn und endet vor den Sommerferien.

Die Lesementorinnen und Lesementoren arbeiten ehrenamtlich, mit Eigeninitiative und verpflichten sich zu für die Dauer eines Schuljahres. Sie sind mindestens 18 Jahre alt und möchten ihre Passion für die Lektüre und die Sprache mit Kindern teilen.

Interessiert? Kontakt: stadtbibliothekNULL@zofingen.ch