Direkt zum Inhalt springen
|

Cécile Wisler wird neue Leiterin des Bereichs Soziales

Im November 2018 übernimmt Cécile Wisler die Leitung des Bereichs Soziales der Stadt Zofingen. Sie ist aktuell Fachrichterin beim Bezirksgericht - Familiengericht in Lenzburg und leitete zuvor die Sozialen Dienste der Gemeindeverwaltung Rothrist.

Walter Siegrist, welcher seit sechs Jahren den Bereich Soziales der Stadt Zofingen leitet, tritt im Herbst 2018 in den wohlverdienten Ruhestand. Der Stadtrat dankt ihm an dieser Stelle für sein grosses Engagement für die Stadt Zofingen. Seine Nachfolge übernimmt die mit ihrer Familie in Zofingen wohnhafte Cécile Wisler. Sie schloss das Studium in Sozialer Arbeit an der Hochschule Luzern ab und absolvierte anschliessend diverse Weiterbildungen im Kindes- und Erwachsenenschutz und im Führungsbereich. Von 2009 bis 2011 war sie zuerst als Stv. Leiterin und dann als Leiterin der Sozialen Dienste in der Gemeinde Rothrist tätig. Dabei zeichnete sie für die Leitung von 13 Personen verantwortlich. Seit 2012 arbeitet Cécile Wisler als Fachrichterin beim Bezirksgericht - Familiengericht Lenzburg. Zudem ist sie Referentin im jährlichen Grundkurs zum Thema Kindesschutz/Kindesrecht beim Kantonalen Sozialdienst, Aarau.

Mit ihren 35 Jahren verfügt sie über sehr gute Fach- und Führungsqualitäten und bringt aus ihrer bisherigen Berufstätigkeit sehr wertvolle Erfahrungen zur Ausübung der neuen Funktion mit.

Cécile Wisler übernimmt per 1. November 2018 die Leitung des Bereichs Soziales in einem 80-Prozent-Pensum. (Bild: Fotostudio 26)

Abteilung Kind Jugend Familie wird zu einem eigenständigen Bereich
Die Abteilung Kind Jugend Familie war bisher Teil des Bereichs Soziales. Nun wird die Abteilung per 1. Juli 2018 zu einem eigenständigen Bereich des Ressorts Bildung und Soziales. Die Reorganisation erfolgt aus zwei Gründen. Einerseits beschäftigt der Bereich Soziales rund 30 Mitarbeitende mit einem vielfältigen Tätigkeitsgebiet und ist damit einer der grössten Bereiche der Stadtverwaltung Zofingen. Andererseits hat die Abteilung Kind Jugend Familie in den vergangenen Jahren an Relevanz gewonnen, z. B. mit der strategischen Verankerung der Frühen Förderung, der Einführung von Betreuungsgutscheinen im Rahmen des Kinderbetreuungsgesetzes oder der Übernahme von Aufgaben für Drittgemeinden. Der Bereich Kind Jugend Familie wird durch Livia Lustenberger geleitet, welche seit 2013 bereits die Abteilungsleitung inne hatte. Sie ist neu wie Cécile Wisler direkt Stadtrat Dominik Gresch unterstellt.