Direkt zum Inhalt springen
|

Aktualitäten-Café: KISS – ein Zeitvorsorgemodell für Zofingen?

Die Alterskommission Zofingen lädt am Mittwoch, 31. Oktober 2018 um 10.00 Uhr in die Stadtbibliothek Zofingen zum Aktualitäten-Café ein. Der Anlass startet mit einem Referat von Liliane Hofer zum Thema KISS – ein Zeitvorsorgemodell für Zofingen, welches auf Nachbarschaftshilfe basiert.

Keep it small and simple, oder eben KISS, steht für ein Zeitvorsorgemodell, für welches sich in der Region Zofingen eine Initiantengruppe stark macht. Das Modell basiert auf ehrenamtlicher Nachbarschaftshilfe, durch die sich ein Zeitguthaben ansammeln lässt, auf welches man in späteren Jahren Zugriff hat. Doch wie genau funktioniert das? Welche Leistungen werden erbracht und gibt es bereits Gemeinden, die Erfahrung haben mit KISS?

Das Aktualitäten-Café, organisiert durch die Alterskommission Zofingen, greift diese Fragen in einem Inputreferat von Liliane Hofer auf. Liliane Hofer ist Mitinitiantin der Projektgruppe, die KISS in Zofingen realisieren will und diskutiert in der offenen Runde mit. Eine gute Gelegenheit also, mehr über das Vorhaben und den aktuellen Stand des Projekts zu erfahren.

Wer sich im Hinblick auf das Aktualitäten-Café in die Thematik einlesen möchte, findet unter www.kiss-zeit.ch weitere Informationen. Die Website empfiehlt auch zwei Bücher zum Thema, die bei der Stadtbibliothek Zofingen ausgeliehen werden können.

Das Akutalitäten-Café steht allen Personen offen, die sich bei einer Tasse Kaffee über das aktuelle Zeitgeschehen austauschen oder informieren möchten. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Das KISS Zeitvorsorge-Modell basiert auf ehrenamtlicher Nachbarschaftshilfe. Wer Zeit investiert, soll den selben Anteil auch zurückerhalten. (Bild: Pixabay)