Direkt zum Inhalt springen
|

Das neue Quartierschulhaus im Bildungszentrum Zofingen ist auf Kurs

Im Februar 2017 begannen die Bauarbeiten für das neue Quartierschulhaus im Bildungszentrum Zofingen (BZZ). Planmässig konnte nun der Rohbau abgeschlossen werden. Am 16. Mai 2018 wird Aufrichte gefeiert.
 

Nachdem die Zofinger Bevölkerung mit überwältigenden 84 Prozent für den Neubau des Quartierschulhauses im Bildungszentrum Zofingen stimmte, begannen im Februar 2017 die Bauarbeiten für das 18-Millionen-Franken-Projekt.

Bevor das Schulhaus gebaut werden konnte, musste zuerst ein Ballsportplatz verlegt werden. Die eigentlichen Bauarbeiten für das Schulhaus begannen im Mai 2017 mit dem Spatenstich, bei welchem 275 Schulkinder mitwirkten. Mit dem Betonieren der letzten Decke im zweiten Obergeschoss konnten nun die Rohbauarbeiten abgeschlossen werden. Die Bauarbeiten sind – so der zuständige Stadtrat Hans-Martin Plüss – voll auf Kurs. "Der Termin- und Kostenrahmen kann aus heutiger Sicht eingehalten werden und die Qualität stimmt." Als Dankeschön an die Bauarbeiter sind diese am 16. Mai 2018 zu einer kleinen Aufrichtefeier eingeladen.

Das neue Schulhaus umfasst zwölf Klassenzimmer, eine Aula, eine Bibliothek und weitere Spezialräume. Laut Hans-Martin Plüss ist es gelungen, die Räume optimal anzuordnen, so dass man sämtliche Verkehrsflächen nutzen kann, beispielsweise für Ausstellungen und Gruppenarbeiten. Gemäss aktueller Planung kann das neue Schulhaus im Mai 2019 bezogen werden.

Via Webcam kann der Baufortschritt des Quartierschulhauses verfolgt werden.

Das Quartierschulhaus BZZ hat mit seinen drei Geschossen die maximale Höhe erreicht. (Bild: Adrian Fehr)