Direkt zum Inhalt springen
Menü
 
|

Ernst Steiner wird neuer Ehrenbürger der Ortsbürgergemeinde Zofingen

Als Stadtoberförster und Leiter des Forstbetriebes Region Zofingen setzte sich Ernst Steiner 31 Jahre lang mit viel Sachverstand und Herzblut für den Wald der Zofinger Ortsbürgergemeinde ein. Diese verlieh ihm am 15. November 2018, zwei Wochen nach seiner Pensionierung, für sein ausserordentliches Engagement das Ehrenbürgerrecht.

Ernst Steiner wurde 1987 als Stadtoberförster der Stadt Zofingen gewählt, seit dem Jahr 2000 leitete er bis zu seiner Pensionierung Ende Oktober 2018 den Forstbetrieb Region Zofingen. Sein Rückblick auf die letzten 30 Jahre im Zofinger Neujahrsblatt liest sich wie eine Chronologie der Stürme – hatten diese doch erhebliche Auswirkungen auf den Zofinger Wald und dessen Bewirtschaftung. Zentrale Themen waren für ihn aber auch die sinkenden Holzpreise, die zunehmende Mechanisierung der Waldwirtschaft, die steigenden Ansprüche der Gesellschaft an den Wald als Erholungsraum, der Naturschutz und der Klimawandel.

Herausragend in seiner Tätigkeit war das Pionierprojekt "Forstbetrieb Region Zofingen". Die zunehmenden finanziellen Schwierigkeiten der Forstwirtschaft, die Strukturkrise in der Wald- und Holzwirtschaft sowie die Möglichkeit, effiziente teil- und vollmechanisierte Arbeitsverfahren einzusetzen, führte dazu, die bestehenden Betriebsstrukturen zu überdenken. Mit der Zusammenführung ihrer bisherigen Forstbetriebe in den Gemeindeverband Forstbetrieb Region Zofingen per 1. Januar 2000 bildeten die Ortsbürgergemeinden Rothrist, Strengelbach und Zofingen einen gemeinsamen Betrieb mit einem Modell, welches für die damalige Zeit einzigartig und beispielhaft war und seither häufg kopiert wurde. Das Modell zeichnet sich aus durch die Nichtbeachtung der Eigentumsgrenzen bei der Waldbewirtschaftung, durch eine weitgehende Kompetenzdelegation und kurze Entscheidungswege sowie durch eine bessere Auslastung
der Infrastruktur. Mit der Gründung des Forstbetriebes Region Zofingen wurden Synergien genutzt, was zu besseren Betriebsergebnissen führte. Trotz äusserst schwierigen Rahmenbedingungen präsentiert sich der Betrieb heute in einer ökonomisch gesunden Situation.

Nebst seiner Funktion als Leiter des Forstbetriebes betreute Ernst Steiner die Liegenschaften der Ortsbürgergemeinde ausserhalb des Baugebietes bzw. auf deren unüberbauten Grundstücken (Pächterhof, landwirtschaftliches Pachtland, Grubenareal Spitalhof, etc.). Insbesondere der Heiternplatz und die angrenzenden Reuten lagen ihm als Leiter der Ortsbürgerverwaltung sehr am Herzen. Daneben wirkte er in diversen Planungs- und Fachkommissionen der Einwohner- und der Ortsbürgergemeinde mit, engagierte sich im Regionalen Führungsorgan als Berater Naturgefahren und unterstützte das Organisationsteam des Kinderfests mit seinen Wetteranalysen.

Als Dank und Anerkennung für sein grosses, langjähriges Engagement verlieh ihm die Ortsbürgergemeinde Zofingen am 15. November 2018 das Ortsbürgerrecht verbunden mit dem Ehrenbürgerrecht.

Ernst Steiner ist neuer Ehrenbürger der Ortsbürgergemeinde Zofingen (Bild: Fotostudio 26)