Direkt zum Inhalt springen

Versorgungsbetriebe

Als am 29. September 1916 die «Verordnung über die Organisation und Verwaltung der industriellen Betriebe der Stadt Zofingen» in Kraft gesetzt wurde, haben sich die damaligen Gemeinderäte und die Einwohnergemeinde Zofingen kaum vorstellen können, dass diese Verordnung bis 1994 aufrechterhalten bliebe. Die damaligen drei Werke (Elektrizitätswerk, Gas- und Wasserwerk) der Einwohnergemeinde wurden mit dieser Verordnung in die «Licht- und Wasserwerke Zofingen» überführt und bekamen erst 1953 den Namen "Städtische Werke Zofingen".

Mit einem Volksbeschluss vom 10. Juni 2001 wurde diese öffentlich-rechtliche, unselbständige Institution per 1. Januar 2002 in vier Aktiengesellschaften umgewandelt. Es sind dies die StWZ Energie AG als Muttergesellschaft mit den Tochterunternehmen StWZ Strom AG, StWZ Erdgas und Fernwärme AG sowie StWZ Wasser AG.

Die StWZ Strom AG und die StWZ Wasser AG sind als Bereiche des Service public definiert worden, sodass die Einwohnergemeinde Zofingen hier in jedem Fall Mehrheitsaktionärin bleibt. Derzeit ist die Einwohnergemeinde immer noch Alleinaktionärin aller vier Gesellschaften.

www.stwz.ch

Weitere Versorgungsbetriebe