Direkt zum Inhalt springen

Veloverkehr in Zofingen

Der Zweiradverkehr – insbesondere der Veloverkehr – erfreut sich auch in Zofingen zunehmender Beliebtheit. Seine grösste Wirkung entfaltet er im Zusammenspiel mit den anderen Verkehrsmitteln des Umweltverbundes (öffentlicher Verkehr und Fussgängerverkehr).

Neue Techniken unterstützten den Trend (z. B. Elektrifizierung des Zweiradverkehrs, Erschliessen neuer Marktanteile, räumlich-topografische Ausdehnung des Aktionsradius, neue Altersschichten, Leifahrräder, Lastenräder, usw.). Kantone und Gemeinden, die sich auf diese Entwicklung einstellen, können davon besonders profitieren. Potenziale des Radverkehrs lassen sich nur ausschöpfen, wenn Bund, Kanton und Städte am gleichen Strang ziehen.

Aktive Lebensstile gewinnen an Bedeutung. Das Zweirad ist billig, platzsparend und sozialverträglich. Die Stadt Zofingen will den Veloverkehr umweltverträglich und effizient abwickeln. In der Vergangenheit wurden bereits verschiedene Massnahmen umgesetzt: Radstreifen, Querungsmöglichkeiten, Beruhigung der Quartiere, Abstellplätze usw. Die Potenziale des Veloverkehrs für verschiedene Fahrtzwecke und Altersgruppen sollen noch besser genutzt werden. Dazu werden die vorhandenen Grundlagen überarbeitet (wie Radverkehrskonzept, kommunaler Gesamtplan Verkehr, regionales Velokonzept).

Anteil des Veloverkehrs soll erhöht werden

Das alltägliche Velofahren soll schrittweise vereinfacht werden. Der Anteil des Veloverkehrs am Gesamtverkehr soll sukzessive erhöht werden. Das Velofahren soll auf kurzen, wie auch auf längeren Wegen attraktiver und sicherer werden. Der Verkehrssicherheit wird grosse Bedeutung beigemessen. Dies gilt vor allem für die Knotenpunkte. Das Velonetz wird hierarchisch weiter ausgebaut und soll lückenlose Verbindungen aufweisen. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Schulwegbeziehungen. Es wird ein Vorrangnetz definiert. Dieses verfügt über hohe Standards und soll prioritär entwickelt und ausgebaut werden. 

Das Angebot an ebenerdigen und sicheren Veloabstellablagen im öffentlichen Raum wird weiter ausgebaut. Es ist wesentlich für die Förderung des Veloverkehrs. Am Bahnhof Zofingen ist eine bewachte Velostation geplant. Die verkehrsberuhigten Stadtgebiete werden weiter ausgebaut.

Der Umsetzungskatalog der Velomassnahmen 2017/18: Bericht, Netzplan und Massnahmen liegen zur Mitwirkung bis Ende 2017 auf. Eingaben sind zu richten an: Bauverwaltung/Bereich Tiefbau und Planung, Vordere Hauptgasse 74, 4800 Zofingen.

Bericht.pdf
Plan A3.pdf
Massnahmenliste zofingenregio.pdf
Massnahmenliste.pdf