Direkt zum Inhalt springen
|

Neue "Tempo 30"-Zone bei den Schulhäusern kann realisiert werden

Der Zofinger Stadtrat hat entschieden, dass im Gebiet des Gemeinde- und Bezirksschulhauses Tempo 30 gelten soll. Dies betrifft die Weiher-, die Schützen- und die Rebbergstrasse sowie den Pestalozziweg. Während der öffentlichen Auflage wurden sechs Einsprachen eingereicht. Es zeigte sich, dass die Einführung der 30er-Zone an sich unbestritten ist − jemand verlangte im Gegenteil deren Ausdehnung in das Gebiet Bärenhubel/Obere Rebbergstrasse. Stein des Anstossen waren aber hauptsächlich die geplanten Betonwürfel auf der Strasse zu Beginn der 30er-Zone. Der Stadtrat hat die Einsprachen teilweise gutgeheissen. Die Betonwürfel sollen so am oder auf dem Trottoir platziert werden, dass die Fahrbahn nicht verschmälert wird. Die bauliche Umsetzung der Tempo-30-Zone kann voraussichtlich Ende 2018, anfangs 2019 erfolgen. Die Ausdehnung der 30er-Zone in das Gebiet Bärenhubel/Obere Rebbergstrasse soll zu einem späteren Zeitpunkt im Zusammenhang mit den Strassenbau- und Werkleitungsarbeiten im Raum Bärenhubel und Oberer Rebbergstrasse geprüft werden.